Legasthenie/LRS

Definition der ICD-10: Die Leseleistungen des Kindes müssen deutlich unter dem altersentsprechenden Niveau liegen, das aufgrund der allgemeinen Intelligenz und Beschulung zu erwarten ist.

Oft auftretende Fehler sind:

  • Auslassen, Ersetzen, Verdrehen oder Hinzufügen von Worten oder Wortteilen

  • Niedrige Lesegeschwindigkeit

  • Startschwierigkeiten beim Vorlesen, langes Zögern oder Verlieren der Zeile

  • Vertauschen von Wörtern im Satz oder Buchstaben in den Wörtern

  • Unfähigkeit, Gelesenes wiederzugeben

  • Unfähigkeit, aus Gelesenem Schlüsse zu ziehen oder Zusammenhänge zu sehen

  • Gebrauch allgemeinen Wissens anstelle von Informationen aus einer Geschichte beim Beantworten von Fragen über die Geschichte

Entwicklungsstörungen des Lesens gehen oft Entwicklungsstörungen des Lesens oder der Sprache voraus.

Begleitende emotionale und Verhaltensstörungen können während des Schulalters zusätzlich vorhanden sein (niedriges Selbstwertgefühl, Anpassungsprobleme in der Schule und in der Beziehung zu Gleichaltrigen).