Lerntherapie für Schüler von 10-18 Jahre

 Im Grundschulbereich haben sich die Themen LRS und Dyskalkulie bereits gut verankert. Doch auch im Bereich der Sekundarstufen I und II gibt es Schüler, die Schwächen im Erwerb von Lesen und Schreiben und/oder Rechnen haben und die entweder nicht oder nicht erfolgreich behandelt wurden.

Diese Schüler stecken nicht selten in einem Teufelskreis aus schulischen Misserfolgen und schlechtem Selbstbewusstsein, der bis hin zur Schulverweigerung führen kann.

Speziell für ältere Schüler, die sich auch auf einen Schulabschluss und ein Leben nach der Schule vorbereiten müssen, habe ich ein lerntherapeutisches Konzept geschaffen, dass individuell jedem Schüler die Hilfe gibt, die er braucht.

 

In einem unverbindlichen Beratungsgespräch können wir das Vorgehen genau absprechen und mit Hilfe eines Förderplans abstimmen.

 

 

 

 

 

Mitglied im Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie - BVL e.V.